Falsche –Medizin-Erfahrungsberichte als Suchbegriff – Grenzen des Reputationsmanagements

Written by Dr. Thomas Schulte und Team on 29. März 2014. Posted in Allgemein, Internetrecht

Content SEO-Texter und Auftraggeber in der HaftungRechtliche Fragen rundum das Reputationsmanagement bei Arzneimitteln im Internet – geschrieben von Rechtsanwalt Dr. Thomas Schulte und Team, Berlin, mit Beiträgen von Rechtsanwältin Dana Wiest.

Internetrecht – Reputationsfragen des Internetrechts

Written by Dr. Thomas Schulte und Team on 28. März 2014. Posted in Allgemein, Internetrecht

Ändert die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes die Freiheit des Internets und das Providerprivilegs deutscher Art? – von Dr. Thomas Schulte und Team, Rechtsanwalt

Das Internet kann man mit einem Kiosk vergleichen. Die Internetseiten (Zeitschriften) werden nicht direkt geliefert, sondern wie über einen Kiosk (also Provider wie die deutsche Telekom geliefert). Während der Kioskbetreiber strafrechtlich und gewerberechtlich für die Zeitschriften haftet und bestraft werden kann, wenn er beispielsweise “Nazizeitungen” oder harte Pornografie anbietet und zudem die Regeln zum Jugendschutz nicht einhält, gilt diese Haftung für Provider (also Intermediäre im Internet nicht). Diese Vermittler zwischen den häufig aus der Anonymität des Internets handelnden Seitenbetreiber und den Nutzern haften nicht.

Internet und Jugendschutz: In Deutschland gilt das Providerprivileg

Written by Dr. Thomas Schulte und Team on 31. Juli 2013. Posted in Allgemein, Internetrecht

Internetrecht schreitet voran – Großbritannien schreitet zur Tat: FSK-18 Filter zum Jugendschutz werden zur Pflicht für Provider

 Die Verrechtlichung des Internets schreitet voran, während 2013 für das deutsche Recht ein verlorenes Jahr ist. Die Aufgabe voranzutreiben damit das Internet- Rechteine größere Bedeutung bekommt, schlägt die britische Regierung eine FSK-18 Filter vor, um den Jugendschutz im Internet endlich ernst zu nehmen. Dafür sind technisch die Provider in die Pflicht genommen.